Chile: la privatización del agua perjudica a los más pobres

Lieferzeit
sofort lieferbar
3,95 €
Inkl. 19% MwSt.

Inhalt: In Chile ist das Wasser seit der Militärdiktatur von Pinochet ein privates Gut und kein Allgemeingut. Das führt dazu, dass Wasser für viele Chilenen knapp, teuer und schwer zugänglich ist. Die Wasserrechte sind in den Händen von einigen wenigen Unternehmen und Großgrundbesitzern, dies könnte sich allerdings in diesem Jahr mit der neuen Verfassung ändern.



Übungsmaterial als PDF inkl. Podcast-Link

Auf Lager
SKU
3222021
Dateien

Titel: Chile: la privatización del agua perjudica a los más pobres
Format: Videobeitrag über die Privatisierung des Wassers in Chile
Dauer: 5:24 Min.
Quelle: Deutsche Welle
Sendereihe: Global 3000 – El magacín de la Globalización
Sendetermin: 07.12.2021 • Verfügbarkeit: unbegrenzt
Schlagworte: derecho al agua / Wasserrechte / Chile / brecha social / Kluft zwischen Arm und Reich / privatización / Privatisierung / Verfassung / Constitución
Sprachniveau: C1 (GER); fortgeschritten; Oberstufe (10. – 13. Klasse)
Sprache: Spanisch (Chile)

 

Inhalt: In Chile ist das Wasser seit der Militärdiktatur von Pinochet ein privates Gut und kein Allgemeingut. Das führt dazu, dass Wasser für viele Chilenen knapp, teuer und schwer zugänglich ist. Die Wasserrechte sind in den Händen von einigen wenigen Unternehmen und Großgrundbesitzern, dies könnte sich allerdings in diesem Jahr mit der neuen Verfassung ändern.

Weitere Informationen
Zielgruppe Lehrer:in, Schüler:in, Eltern, Student:in, Referendar:in, Selbstlerner:in, Lehrende, Erwachsenenbildung
Sprachniveau C1
Das könnte Sie auch interessieren: