Fatima Daas : "J'avais pas envie de faire un journal intime, mais de la littérature"

Lieferzeit
sofort lieferbar
3,95 €
Inkl. 19% MwSt.

Abiturthema: grandir / quête identitaire / homosexualité / islam

Inhalt: „La Petite Dernière“ – die jüngste Tochter – ist Fatima Daas’ viel beachteter autobiografischer Debutroman. Die homosexuelle, in einer Pariser Vorstadt aufgewachsene Muslimin mit algerischen Wurzeln will auf keine ihrer Identitäten verzichten: „Irgendwann wurde mir klar, dass ich ohne Vorbild aufgewachsen war, das in irgendeiner Weise mir entsprach: einer Frau, Französin, gut in der Schule, lesbisch, muslimisch und gläubig“, verrät sie im Interview mit dem Radiosender France Inter.

Übungsmaterial als PDF ink. Podcast-Link

Auf Lager
SKU
3120101
Dateien

Inhalt: „La Petite Dernière“ – die jüngste Tochter – ist Fatima Daas’ viel beachteter autobiografischer Debutroman. Die homosexuelle, in einer Pariser Vorstadt aufgewachsene Muslimin mit algerischen Wurzeln will auf keine ihrer Identitäten verzichten: „Irgendwann wurde mir klar, dass ich ohne Vorbild aufgewachsen war, das in irgendeiner Weise mir entsprach: einer Frau, Französin, gut in der Schule, lesbisch, muslimisch und gläubig“, verrät sie im Interview mit dem Radiosender France Inter.

Titel: Fatima Daas : « J’avais pas envie de faire un journal intime, mais de la littérature »
Format: Interview
Dauer: 08:54 Min.
Quelle: France Inter
Sendereihe: L’invité de 7h50
Sendetermin: 07.09.2020  •  Verfügbarkeit: unbegrenzt
Schlagworte: grandir / quête identitaire / littérature / autofiction / homosexualité / islam / banlieue / Française d’origine algérienne
Sprachniveau: B2–C1 (GER)
Sprache: Französisch (Frankreich)

Weitere Informationen
Zielgruppe Lehrer:in, Schüler:in, Eltern, Student:in, Referendar:in, Selbstlerner:in, Lehrende, Erwachsenenbildung
Sprachniveau B2, C1