| Photo : Wikimedia Commons/Vinbaron

La Grande Bleue und andere wohlklingende Namen

Für bestimmte Orte und Sehenswürdigkeiten gebrauchen die französischen Medien gern wohlklingende Bezeichnungen, bei denen bestimmte Attribute wie Farbe, Form, Material etc. im Vordergrund stehen. Manchmal, etwa im Falle des Eiffelturms, wird eine Sehenswürdigkeit personifiziert. Dessen imposante Größe erinnert tatsächlich an eine grande dame. Bei Journalisten stehen diese Bezeichnungen hoch im Kurs, da sie dadurch auf elegante Weise lästige Wortwiederholungen umgehen können. Diese bisweilen poetisch anmutenden Umschreibungen sind in der Regel Ausdruck einer tiefen emotionalen Verbundenheit und nicht selten eine indirekte Liebesbezeigung. Wie vertraut sind Sie mit dem Jargon französischer Journalisten?

Hier geht's zu unserem Quiz