Foto: pixabay.com

„Sie wollen niemanden vor den Kopf stoßen“ – so heißt es in einem Interview in unserer aktuellen Ausgabe. Bernd Samland berichtet darin, warum die Namensfindung für Firmen oder Produkte in Konzernen manchmal schwierig ist. Aber was ist mit dieser Redewendung eigentlich gemeint? Wissen Sie´s? Kreuzen Sie an.

1. „Sie wollen niemanden vor den Kopf stoßen“ - das bedeutet:
□ a) Sie wollen es niemandem recht machen.
□ b) Sie wollen niemanden schlagen.
□ c) Sie wollen niemanden verärgern oder verletzen.
□ d) Sie wollen ihren eigenen Willen durchsetzen.

2. Es gibt im Deutschen eine Menge Redewendungen mit dem Wort „Kopf“. Kennen Sie einige? Oder können Sie erraten, was sie bedeuten? Finden Sie zu den Redewendungen A – E die jeweils passende Erklärung a) – e).

A den Kopf verlieren a) mutlos sein
B Hals über Kopf b) sehr krank sein
C sich einen Kopf machen, sich den Kopf zerbrechen c) eine Gefahr/ein Problem nicht sehen wollen
D den Kopf hängen lassen d) nicht dumm sein
E nicht auf den Kopf gefallen sein e) grübeln; (zu) viel nachdenken
F den Kopf unterm Arm tragen f) in Panik geraten
G den Kopf in den Sand stecken g) plötzlich, überstürzt
 
 3. Können Sie diese Redewendungen nun auch anwenden? Trainieren Sie! Welche der Redewendungen passt hier in den Zusammenhang? Ergänzen Sie in jedem Satz eine passende Redewendung aus der Aufgabe oben.
a) Geh doch bitte zum Arzt und warte nicht, bis du __________________________________.
b) Wie schade, dass es mit deiner Bewerbung nicht geklappt hat. Aber ____________________________________________, du findest sicher bald eine neue Stelle.
c) Nach dem Anruf seiner Frau hatte er es plötzlich sehr eilig, er ist _____________________ losgefahren.
d) Sie wird schon die richtige Entscheidung treffen, sie ist ja schlau und nicht _______________________________________ .
e) In einer gefährlichen Situation kann man schon mal _______________________________ .
f) Das ist völlig in Ordnung für mich, mach dir keine Sorgen, __________________________ .
g) Sie will einfach nicht wahrhaben, dass ihr Mann Alkoholiker ist. Er kommt oft schon betrunken nach Hause und trinkt jeden Tag sehr viel, aber sie _________________________ .

Tipp

Diese Aufgaben kommen übrigens aus unserem umfangreichen Übungsmaterial. Jeden Monat erstellen wir passend zu den Texten in der Zeitung einige Audios und viele Aufgaben. Mit diesen Materialien können Sie Wortschatz und Grammatik üben, Ihr Leseverstehen oder Hörverstehen trainieren und Anregungen fürs Sprechtraining bekommen. Die Übungsmaterialien nehmen Ihnen eine Menge Unterrichtsvorbereitung ab und eignen sich auch für Selbstlerner. Sie wollen die Zeitung und die Übungsmaterialien mal kennenlernen? Dann holen Sie sich doch ein Schnupperabo Premium und testen Sie unsere Sprachzeitung mit den Audios und Übungsmaterialien für 3 Monate zu einem Preis von 13,80 €.

 

Lösungen

1. c)

2. A f) B g) C e) D a) E d) F b) G c)

3. a) Geh doch bitte zum Arzt und warte nicht, bis du den Kopf unterm Arm trägst.
b) Wie schade, dass es mit deiner Bewerbung nicht geklappt hat. Aber lass den Kopf nicht hängen, du findest sicher bald eine neue Stelle.
c) Nach dem Anruf seiner Frau hatte er es plötzlich sehr eilig, er ist Hals über Kopf losgefahren.
d) Sie wird schon die richtige Entscheidung treffen, sie ist ja schlau und nicht auf den Kopf gefallen.
e) In einer gefährlichen Situation kann man schon mal den Kopf verlieren.
f) Das ist völlig in Ordnung für mich, mach dir keine Sorgen, zerbrich dir nicht den Kopf / mach dir keinen Kopf.
g) Sie will einfach nicht wahrhaben, dass ihr Mann Alkoholiker ist. Er kommt oft schon betrunken nach Hause und trinkt jeden Tag sehr viel, aber sie steckt den Kopf in den Sand.